Programmübersicht

Musical

24. - 29. Mai 2016

Stammzellformation
ALMA und das Genie

Das Leben der Alma Mahler-Werfel als satirisches Musical von und mit Nini Stadlmann & Tom van Hasselt

"Ein Stück Zeitgeschichte, eine schillernde Hauptfigur, eine humorvolle Umsetzung, eine darstellerische Glanzleistung - wunderbar geschrieben und exzellent gereimt! 'ALMA und das Genie' ist das beste deutschsprachige Musical, das ich je gesehen habe!" - Bodo Wartke

Musik-Show

30. Mai 2016

Tilo Nest, Hanno Friedrich & Alexander Paeffgen in Abba jetzt!
Die unverschämte Hommage an die schwedischen Popgötter

Mit Stimme und Piano begeben sich Tilo Nest (Burgtheater Wien), Hanno Friedrich (SAT1 „Sechserpack“) und Alexander Paeffgen (Popakademie Mannheim) auf eine urkomische, unverschämt pietätlose und mit handgreiflichen Überraschungen aufwartende Odyssee durch das Werk des skandinavischen Quartetts. Mit Flamenco-, Heavy-Metal- und HipHop-Versionen begeistern sie seit mehr als 16 Jahren ein internationales Publikum und beweisen, dass Benny und Björn nicht zwei Frauen, sondern eher der dritte Mann fehlte.

Musik-Comedy

31. Mai & 15. Juli 2016

Carrington-Brown
Dream A Little Dream

Mit von der Partie: Joe, das über 200 Jahre alte klassisch-komische Cello, das zusammen mit Rebecca und Colin für unvergleichliche Musikmomente sorgt …Mit seinem Bogen umspannt das Traum-Trio der Musik-Comedy das musikalische Universum von Bach und Brahms über Bond und Beatles bis Britpop und Billy Jean. Carrington-Brown behalten auch in ihrem aktuellen Programm stets die Ironie-Brille auf, wenn sie sich liebevoll den Maßnahmen und Marotten widmen, denen sie sich als britische Kultureinwanderer im deutschsprachigen Raum ausgesetzt sehen. Als kluge Menschen und begabte Storyteller locken sie den Teufel aus jedem Detail und setzen ihm gekonnt die feine musikalische Narrenkappe auf. 

Musik-Show

02. - 26. Juni 2016

Die Geschwister Pfister
Wie wär’s, wie wär’s?

Die Geschwister Pfister in der Toskana

Gut gelaunt und glücksvereint brechen die Geschwister Pfister in ihrer Show mit einer Zeitmaschine auf, um ein in den Fünfzigern und Sechzigern verschüttetes Italien wiederzuentdecken: Sommer, Sonne und Chianti – endlich Toskana! Mit einem Koffer voller Lieder über Sehnsucht, Fernweh, Heimweh und Reiselust, ob im Cabrio, auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Geschwister Pfister haben immer einen passenden Reim und ein klingendes Lied auf den Lippen, wenn sie durch die Serpentinen schlagern. Und am Wegesrand aufgelesen, steigt der eine oder andere Kollege aus der wunderbaren Welt der leichten Muse einfach zu ... Begleitet wird die fidele Reisefamilie von dem stets blendend aufgelegten Jo Roloff Trio.

Literarisches Musik-Kabarett

05. Juni 2016

Berlin-Premiere

Sacher-Wilmanns
Zwitscherbilanz

Nach über 30 Bühnenjahren mit ihrem Bühnenpartner Klaus Huber als „Ars Vitalis“ entdecken Sacher und Willmanns nun die Kunst des mehrstimmigen Lallens auf höchstem poetischen Niveau: So tauchen sie durch absinthtiefe Gründe destillierten Lebenswassers, fliegen fahnend durchs Delirium tremens und landen an steilen Lagen. Pegel und Promille werden ebenso unter die nüchtern musikphilosophische Lupe genommen wie die Frage, was alles passieren kann, wenn Pastis und Chartreuse zuschlagen.

Live-Hörspiel

06. Juni 2016

Hollywood on Air
Verdacht

Die rbb-Hörspielproduktion des Hitchcock-Klassikers als Live-Erlebnis

Gerd Wameling, Chris Pichler, Max Volkert Martens und Eva Weißenborn sind Hollywood on Air! Kommen Sie mit auf eine Zeitreise: In die „Golden Days of Radio“ der 1930er und 1940er, als US-Hollywoodstars live in den Hörspielversionen ihrer Filme auftraten, während ein Millionenpublikum an den Rundfunkempfängern saß und lauschte.Hollywood On Air knüpft an diese Tradition an: Vier Schauspieler, ein Musiker und ein erfinderischer Geräuschemacher verursachen uns das aufregendste Kopfkino mit Hitchcocks Psychothriller um eine um ihre Liebe betrogene Millionenerbin und einen mysteriösen Mord …

Musik-Comedy

07. Juni & 29. August 2016

Sven van Thom
So geht gute Laune

Solo kredenzt van Thom uns mit Gitarre und Sounds melancholische Gemeinheiten und herzzerreißend komische Schrulligkeiten. Mit der legendär-komischen Actionlesung „Tiere streicheln Menschen“ sind Sven van Thom und Martin Gotti Gottschild seit Jahren republikweit erfolgreich unterwegs. Solo kredenzt van Thom uns nun mit Gitarre und Sounds melancholische Gemeinheiten und herzzerreißend komische Schrulligkeiten: Der bebrillte Anzugträger mit Frisur scherzt, bis es schmerzt, bleibt aber immer korrekter Rock’n’Roller – und läuft mit seiner bezaubernden Duettpartnerin Larissa Pesch (LAING) schließlich zu romantischgänsehäutiger Hochform auf.  Sven van Thom in der BAR JEDER VERNUNFT: So geht gute Laune!

Stand-up-Comedy

13. Juni 2016

In deutscher Sprache

Paco Erhard
Hard an der Grenze

Er ist mit seinen so cleveren wie brachialen Stand-Ups eine feste Größe bei den renommiertesten internationalen Festivals. Der gebürtige Münchner trampte 17-jährig los, um die Welt zu sehen und kuriose Menschen zu treffen. Daraus entstanden clevere, brachiale englischsprachige Stand-up-Nummern, über die The Advertiser (Australien) schreibt: „Intelligent, gebildet, politisch, dreckig, genial“. Nun präsentiert uns Paco sein erstes deutschsprachiges Programm über aktuelle und traditionelle deutsche Befindlichkeiten: Hard an der Grenze – und, Gott sei Dank, nichts ist ihm heilig!

Musik-Show

20 & 21. Juni 2016

Tonträger
Leiser Lärm

Der Tagesspiegel nennt sie die „Berliner Wundertüten-Combo“, das Inforadio vom rbb fühlt sich an die jungen Beatles erinnert – „Variante: deutsch und lustig!“ Und recht haben sie: Die vier jungen Berliner Sympathen sind nach eigener Aussage „die skandalös-fetzigste Kabarett-Amüsier-Wir-haun-auf-die-Kacke-Kapelle der Welt!!“ und haben es zu allem Überfluss auch musikalisch drauf. Und zwar vom Feinsten. Leiser Lärm: Musik + Text vom Tonträger. Zuhören lohnt.

Musik-Show

30. Juni - 18. Juli 2016

Berlin-Premiere

The Cast - die Opernband
Oper macht Spaß

Wenn die auf der Bühne Spaß haben, springt der Funke schnell auch aufs Publikum über – den Beweis treten mit THE CAST sechs junge, klassisch ausgebildete Sänger/innen mit ihrem mitreißenden Programm “Oper macht Spaß” an: Die glanzvollen Vokalartisten aus Neuseeland, Kanada, USA und Deutschland präsentieren Meisterwerke des Opern- und Operettenrepertoires, inszeniert mit Charme, Witz und frischen Ideen.Zeitgemäß arrangiert, ohne den Respekt vor dem Werk zu verlieren: So werden die Gesangspartien mit Pianobegleitung nicht nur zum wertvollen Hörvergnügen für Kenner. Als erwünschter (und perfekt funktionierender!) Nebeneffekt wird ein unwiderstehlich roter Plüschteppich ausgerollt für Klassik-Neulinge. Die Stückauswahl orientiert sich an den musikalischen Vorlieben, Träumen und bisweilen geradezu Traumata der Protagonisten, die in deutschen, englischen oder zauberhaft “denglischen” Moderationen jedem Stück eine persönliche, witzige oder erkenntnisreiche Note geben.“Herrlich unterhaltsam. THE CAST bringen frischen Wind in die Opernwelt, inszenieren die einzelnen Partien mit Leidenschaft und gerne auch mal mit einem Augenzwinkern.” General-Anzeiger Bonn

Musik-Show

04. Juli & 05. September 2016

Toni Mahoni & Gäste
Mahonis Laden

Mahoni: Lebemann, Kaffeetrinker, Blogger, Berliner, Musiker, Schriftsteller, Radiomacher, Geschichtenerzähler. Und für uns macht Mahoni sogar seinen Laden uff. Da sitzen wir zusammen und reden. Und lachen und flennen. Wie echte Krokodile. Dann rockt der Laden, Champagner und Tränen spritzen und wir feiern mit Masel tov und Mohammed, mit Klaus und Kalaschnikow. Da fliegen die Schnapsgläser! Und die Experten streiten. Aber hey! Is nur ’n Laden. Und Mahoni schließt am Ende ab.

Musik-Kabarett

19. - 24. Juli 2016

Pigor singt - Benedikt Eichhorn muss begleiten.
Pigor & Eichhorn scheitern – Berlin Spezial

Damit endlich Ruhe ist.

Da haben die Großmeister des Musikkabaretts und amtlichen Erfinder des Salon-HipHop einen genialen Volltreffer gelandet: Das Berlin Spezial. Damit endlich Ruhe ist. Um aufgebrachte Wut-Zuschauer, maulende Rentnerinnen und kleine dicke Frauen, Rabenmütter, Hausschweine und Gastgeber gleichermaßen zufriedenzustellen, haben die beiden sich im Frühjahr diesen Coup ausgedacht: Lieblingslieder für alle, plus Chansons des Monats, die noch kaum einer kennt. Kurz:Altes und Neues. Hits und Verschrobenes. Speziell für Berlin. Und Berlin kam. Zuhauf. Denn das Publikum von Pigor & Eichhorn hat von den Künstlern gelernt und ist nun selbst kritisch, anspruchsvoll und fordernd.Deshalb noch mal eine ganze Sommerwoche lang: Sprachschärfenspezialist Pigor und Flügeldompteur Eichhorn mit musikalisch ausgefeilten Bösartigkeiten auf der Bühne der Hauptstadt.Werden sie diesmal scheitern?

Chanson

30. & 31. Juli 2016

Mouron & Terry Truck
präsentieren die „Crème de la Crème“ des französischen Chansons

Mouron, die als eine der größten zeitgenössischen Sängerinnen des französischen Chanson gilt, singt die Klassiker von Edith Piaf, Yves Montand, Jacques Brel, Barbara und vielen anderen. „Neben der klassischen Stimmlage gibt es noch eine ganz bestimmte, die nur einer kleinen Elite vorbehalten ist. Eine Stimmlage, die irgendwo zwischen Dur und Moll angesiedelt ist und jene Nuancen in sich vereint, die dem feinsinnigen Dunstkreis der Liebe entlehnt sind. […] Natürlich sind es auch die poetischen Texte, die der Musik ihren Geist geben und psychische Befindlichkeiten treffsicher anvisieren. Andererseits muss man der französischen Sprache nicht mächtig sein, um die zutiefst emotionalen Inhalte zu spüren.“ – Wiener Zeitung„Unter all den glitzernden Namen ist sie die Diva von heute […] Immer wenn sie singt, am Piano begleitet von Terry Truck, wird es rote Rosen regnen.“ – Süddeutsche Zeitung

Musik-Show

02. - 05. August 2016

Sharon Brauner & Band
Best Of

Sharon Brauner kann alles, und das auch noch besser als andere: Filme machen, Theater spielen und singen, ein Multitalent mit dem Charisma eines Weltstars. Mit überschäumender Lebensfreude, geballter Musikalität, Sinnlichkeit, Humor und Hingabe, unterstützt durch eine handwerklich wie atmosphärisch brillante Band, präsentiert dieses zarte Energiebündel einen Abend, der schlicht - glücklich macht. Aus ihren Programmen der letzten Jahre pickt Sharon die Perlen heraus, und da sind eine Menge zu finden: So entsteht aus eigenen Chansons, Evergreens und versteckten Schätzen der Klezmer-, Pop-, Jazz und Bossa Nova-Szene ein glühend energiegeladener Abend, der sich mit der Augustsonne an Farbenspiel und Hitze locker messen kann.Mit Harry Ermer (Piano), Daniel Zenke (Bass) und Philipp Schmitt (Schlagzeug).

Musik-Show

06. & 07. August 2016

Nicola Rost
Soloprogramm

Nicola Rost kennt man bisher als Leadsängerin, Songwriterin und Produzentin des Berliner Damenquartetts Laing, mit dem sie große Konzerthallen füllt.Im Rahmen des „Frauensommers“ der Berliner BAR JEDER VERNUNFT zeigte Nicola Rost 2015 zum ersten Mal, was abseits von Laing in ihren Schubladen liegt. Und weil es so schön war und nicht alle dabei sein konnten, wiederholen wir dieses spezielle Ereignis in diesem Sommer: begleitet von drei Instrumentalisten gewährt sie bei zwei Solo-Abenden sehr persönliche Einblicke in ihr Schaffen als Musikerin und Texterin – von Gedichtvertonungen bekannter Klassiker über Interpretationen von Chansons und besonderen Popsongs, hin zu eigenen unveröffentlichten Liedern und neu arrangierten Laing-Stücken. Musikalisch kann man sich auf einen breit gefächerten Abend mit Ausflügen in den Jazz, Bossa Nova, Pop, Chanson und Spoken Word freuen.

Show

09. - 14. August 2016

Zum letzten Mal mit diesem Programm

Désirée Nick
Retro-Muschi

Jetzt stößt die Diva mit ihrer neuen XXL-Show noch einmal vor bis ins Zentrum der City West: BAR JEDER VERNUNFT, Berlin. Wikipedia weiß bisher verborgen gebliebenes zu berichten: mit vollem Namen heißt sie in Wirklichkeit Désirée Amneris Saskia Pamela Aida Nick. Wie schön. Damit bleibt die glamouröse „Dschungelqueen mit Weltklasse“ (FAZ) als Berliner Urgestein das universelle Glanzlicht der Kulturmetropole Deutschlands und ist nach wie vor für immer neue Überraschungen gut.Allein mit ihrem Mundwerk hat sie ein Imperium aufgebaut und bleibt, dank der Magie ihrer gelben Haare, ihres gerodeten Venushügels, ihrer Ähnlichkeit mit Oma Cher, ihrer strengen aber sachkundigen Worte an alle homosexuellen Couturiers, ihrer Kritik an Stewardessen und Saftschubsen und ihrer expliziten Politik niedriger Erwartungen, das Original, dem die Konkurrenz verbittert nacheifert.In einer Epoche, wo Brüste aus Granit und ein Hirn wie ein Schweizer Käse genügen, um Starlet genannt zu werden, gebührt der Schauspielerin, der Bestsellerautorin, der Stilikone La Nick die Kaiserkrone des Entertainments. Denn: La Nick – dit is Berlin!Désirée Amneris Saskia Pamela Aida Nick präsentiert ihre Show: Retro Muschi. Kommse rinn, könnse rauskieken …Am Flügel: Volker SondershausenRegie: Alexander Doering

Chanson

16. - 21. August 2016

Uraufführung

Georgette Dee
Sommernachts-Special

Für eine Nacht voller Seligkeit ist Georgette die Elfenfürstin Titania, die aus irgendeinem Grund ihr "ewig-Jung-Elexier" verbummelt hat und nun mit LUST auf was Frisches, Neues sich Gäste zum Nachtmahl geladen hat. Hoffnungsvoll, dass diese die Sommernacht zum Leuchten bringen, nach dem Motto: Musik und Geselligkeit sind ja im Kern die ewige Jugend ...Für diesen musikalischen Abend hat Georgette einige wundervolle Künstler und junge Talente eingeladen, die mit ihr zusammen für eine höchst musikalische, amüsante und genussvolle Special-Sommernacht garantieren ...Unter ihnen ist natürlich auch der Puck, der Kobold, der immer wieder für sehr unterhaltsame Verwirrungen und Verwechslungen sorgt, aber wer von den Gästen ist Puck? Oder fährt der Schalk sowohl in den Einen, wie in die Andere ... beim Klang von Klavier, Bratsche und Akkordeon ...Lassen Sie sich verwirren, verführen, bezaubern und finden Sie's heraus, steckt am Ende nicht ein kleiner Puck in jedem von uns?

Musik-Comedy

24. - 27. August 2016

Nessi Tausendschön
Knietief im Paradies

Die mit dem Wort tanzt

Nessi Tausendschön: Gebieterische Torwächterin des Paradieses und gewitzte Göttin des gerechten Zorns. Komikerin, Sängerin und Trägerin diverser (Kleinkunst)Preise wie beispielsweise des Deutschen Kabarettpreises, des Deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers. Ihr Paradies ist eine wunderbar verschrobene Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Gemeinsam mit Gitarrist und Bühnenpartner William Mackenzie singt und sagt Frau Tausendschön von Schein und Sein, Himmel und Hölle. Allein von ihrem Wohlwollen hängt es ab, wer hinein darf in ihr Paradies und wer nicht.Draußen bleiben die Machtgeilen, die Dünkelhaften und die Gierigen; hinein dürfen die Eigenwilligen, die Randständigen und Liebeshungrigen, die Equilibristen und gefallenen Engel.Nessi Tausendschön behält den Überblick. Witzig, musikalisch und immer mit gebleckten Zähnen: Knietief im Paradies.Gitarre: William Mackenzie

Musik-Show

01. - 03. September 2016

Maren Kroymann & Band
In My Sixties

Maren Kroymann auf musikalischer Zeitreise – und die Sängerin, Schauspielerin und Kabarettistin nimmt uns alle mit! Sie nimmt das Publikum mit in „ihre Sixties“, jene legendäre Ära von Aufbegehren und Aufbruch einer ganzen Generation, die sich nur noch verstanden fühlte von der Popmusik. Denn diese Musik war ein Versprechen. Auf Leichtigkeit. Auf Befreitsein. Auf Sexualität. Maren Kroymann gräbt sich tief durch die Hitparaden der sechziger Jahre und fördert wahre Edelsteine zutage. Und auch einiges Geröll. Welches aber nicht minder und oft hochkomisch Aufschluss über unsere jüngste Sozialisationsgeschichte gibt: Lieder von einem Leben, das so viel bunter, wilder und schöner war als das der prüden Elterngeneration. Im Spiegel dieser Oldies gewährt uns Maren Kroymann einen sehnsüchtigen Blick auf die Träume von einst, mit einer anrührenden Unmittelbarkeit, die zwischen Kitsch und Kunst nicht unterscheidet, sondern für wahr nimmt, was wahrhaftig gefühlt werden kann.

Musik-Kabarett

13. - 15. September 2016

Irmgard Knef
Ein Lied kann eine Krücke sein - Solo for One

Ein 90. Geburtstag, der es in sich hat: Irmgard Knef, Alterspräsidentin des deutschen Kabarett-Chansons und fast echte Schwester, stellt ihr aktuelles, mittlerweile achtes Soloprogramm vor und feiert darin das Leben und die Liebe. Mit ungebrochenem Kampfgeist präsentiert die etwas gebrechliche, doch unvermindert witzig-skurrile Entertainerin neue Geschichten und neue wie bekannte Chansons, wie es sie so noch nicht gab. Die hoffnungslose Optimistin lässt am Spätabend ihres Lebens noch mal die Korken knallen und präsentiert in ihrer charmant-klapprigen Sektlaune eine stilistisch-musikalische Hommage an die Schwester mit dem großen Namen. Schwarzhumorig und schnodderig schießt sie locker die Bonmots aus der etwas steif gewordenen Hüfte: Eine satirische Ode an die Vitalität dieser unverwüstlichen Berlinerin. Kabarettistische Zukunftsprognosen und Bestandsaufnahmen der Gegenwart in Bezug auf Politik und Karriere fehlen da ebenso wenig wie humoristische Vergangenheitsbewältigung in Sachen Männer … Für die plausible Präsentation der erfundenen Blutsverwandten Irmgard Knef zeichnet wie immer der singende und schauspielernde Wahl-Berliner Ulrich Michael Heissig verantwortlich. Ein Lied kann eine Krücke sein: Solo for One. Fahr ab, Kindchen!

Tanz-Show

26. & 27. September 2016

Berlin-Premiere

Nicole Nau & Luis Pereyra
Tanze Tango mit dem Leben

Nicole Nau & Luis Pereyra: Sie, zielstrebige Deutsche, die vor dreißig Jahren alles aufgab, um ihr Leben ihrem großen Traum, dem Tango, zu widmen, zählt heute zu den wichtigsten Interpretinnen der argentinischen populären Kultur. Er, Argentinier indianischer Herkunft, aufgewachsen in den Lehmhütten im Trockenbusch Santiagos, der es dank seines Talents bis an den Broadway schaffte.Ausgezeichnet wurde das Traumpaar Nau & Pereyra für ihre Arbeit als Botschafter der Kultur mit dem Argentinischen Staatspreis und dem Tony Award für die beste Choreographie. Darüber hinaus erschienen sie in zwei aufeinanderfolgenden Jahren auf Briefmarken der argentinischen Post. Die Autobiographie der beiden zieht sich wie ein roter Faden durch den intimen Abend: Witzige, ergreifende, authentische, rasante Geschichten und Anekdoten, eingebettet in Live-Musik und Tanz. Und wenn Nicole Nau & Luis Pereyra tanzen, dann ist das viel mehr als nur Tango. Sie tanzen ihr ganzes Land.Tanze Tango mit dem Leben: Musik, Tanz und Geschichten von und mit Nicole Nau & Luis Pereyra, begleitet von zwei exzellenten argentinischen Musikern: Leandro Ragusa am Bandoneón und Toni Gallo an der Gitarre.

Musik-Comedy

11. - 16. Oktober & 13. - 18. Dezember 2016

10 Jahre Ass-Dur

Ass-Dur
Die Werkschau: 1. bis 3. Satz

Die beiden Sexy-Boys in Anzug und Jumper sind das Dream-Team der Spitzenunterhaltung, bieten Musikkabarett auf höchstem Niveau und reißen ihr Publikum bundesweit von den Stühlen. Ass-Dur, alias Dominik Wagner und Benedikt Zeitner, feiern 2016 ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum und laden daher nach einer Spielserie im TIPI AM KANZLERAMT natürlich auch in ihrer Heimatbühne BAR JEDER VERNUNFT zur großen Werkschau! „1. Satz: Pesto“, „2. Satz: Largo Maggiore“ und „3. Satz: Scherzo Spirituoso“ – im Dreiklang eine unglaubliche Erfolgsstory aus E- und U-Musik in klassisch-cooler Verbindung: 5 Jahrhunderte Musikgeschichte treffen auf 5 Jahrzehnte Popkultur – und immer schaffen es die zwei Tastengenies, nach dem Klavierspiel anders gekleidet zu sein als davor. Der Butzemann tanzt, Benedikt hat viel zu sagen und Dominik ausreichend tiefgründige Witze dabei. Unglaublich, aber wahr: 10 Jahre Ass-Dur – eine unterhaltsame Werkschau in drei Sätzen!

Singer-Songwriter

24. Oktober 2016

Bernd Begemann
Solo

Ein deutscher Morrissey, eine akustische Wundertüte: Der Ein-Mann-Rock-’n’-Roll-Zirkus Bernd Begemann. Gründer und Gigant der Hamburger Schule, Erfinder und Betreiber diverser Bands, TV-Shows, Blogs und anderer legendärer Formate. Ein Mann, eine Gitarre, eine unüberschaubare Menge schlauer, witziger, böser Lieder, die Bands wie Blumfeld oder Olli Schulz inspirierten. Die Auswahl der Songs bleibt immer der Situation überlassen: „Miss Juni im Dezember“ oder „Verhaftet wegen sexy“ sind nur 2 von 300 Lieblingsliedern …

Musik-Comedy

22. November - 04. Dezember 2016

Berlin-Premiere

Carrington-Brown
10

Rebecca Carrington und Colin Brown, das sympathische und völlig zu Recht mehrfach ausgezeichnete britische Musik-Comedy-Duo, feiert 10-jähriges:10 Jahre gemeinsam auf der Bühne (die ersten 10 ...)10 Jahre Leben als Briten in (und mit) Deutschland10 Jahre verheiratet miteinander (und mit Familienmitglied Joe, dem Cello)Auch wenn die beiden noch nicht ganz Joes respektables Alter in Höhe von 235 Jahren erreicht haben, gibt es genug Erlebnisse und Geschichten, die musikalisch verarbeitet, untermalt und in unerreicht witzig-brillanter Weise auf die Bühne gebracht werden wollen – und sollen!Selbstverständlich präsentiert das Duo dabei neben selbst verfassten Stücken auch ihr Markenzeichen, schräge Fassungen bekannter Songs. Und Joe bekommt auch dieses Mal Unterstützung von verschiedensten, deutlich jüngeren Instrumenten, wenn Rebecca und Colin ihre ganz eigene Welt aufbauen vor den Augen und Ohren des staunenden Publikums. Eine Welt, die einem in ihrer sympathisch übertriebenen Skurrilität irgendwie doch immer seltsam bekannt vorkommt ...Carrington-Brown’s „10“ – Hereinspaziert und Hoch die Tassen!