2022

30 Jahre BAR JEDER VERNUNFT & 20 Jahre TIPI AM KANZLERAMT
Jubiläumsjahr 2022

Schaperstr. 24, 10719 Berlin


Zwei Eigenproduktionen werden präsentiert, die in der Tradition der Häuser für individuelles, anspruchsvolles Entertainment stehen. „Mein Grand Prix“ mit Pasquale Aleardi wurde bereits im Februar im TIPI AM KANZLERAMT sehr erfolgreich uraufgeführt und wird im November wieder aufgenommen.

Rosa von Praunheim feiert in diesem Jahr ebenfalls ein rundes Jubiläum: er wird 80 Jahre alt! Nicht zu alt, um etwas Neues anzufangen, so inszeniert er in der BAR JEDER VERNUNFT zum ersten Mal ein Musical. Vorlage ist die „Die Bettwurst“, sein Kultfilm aus den siebziger Jahren.

Jubilar*innen werden geehrt, und wir werden in außerordentlicher Weise von unseren Künstler*innen beschenkt. Nach dem Motto „Alles auf Anfang“ werden uns exklusiv besondere Gastspiele gewidmet:  

Allen voran bieten Die Geschwister Pfister original-rekonstruiert das Programm, mit dem sie zum ersten Mal im Gründungsjahr 1992 auf der Bühne der BAR JEDER VERNUNFT standen: „Melodien für’s Gemüt“, in Originalbesetzung!  

Meret Becker lässt für vier Nächte den legendären Nachtsalon in der BAR JEDER VERNUNFT wiederaufleben.

Cora Frost und Tim Fischer duettieren sich wie zu unseren Anfängen: „Niemand liebt Dich so wie ich.“ Georgette Dee und Terry Truck ehren uns mit einem „Lebenslieder“- Programm, Katharine Mehrling zaubert einen ganz besonderen Abend AU BAR und Muttis Kinder, das wunderbarste A Cappella-Trio, findet sich nur für uns nach Jahren der Trennung für eine KONZERTreihe zusammen. Welch eine Hommage! 

Jubiläumsfeier am 8. Juni 2022 im TIPI AM KANZLERAMT

Die Geschwister Pfister – Melodien für's Gemüt

NACHTSALON – mit Meret Becker und Gästen

Cora Frost & Tim Fischer – Niemand liebt Dich so wie ich - Berühmte Duette

Georgette Dee – All of me - Lebenslieder

Muttis Kinder – KONZERT

Katharine Mehrling – AU BAR

Pressetermin am 13. April 2022 – „30 Jahre BAR JEDER VERNUNFT & 20 Jahre TIPI AM KANZLERAMT“

Die Veröffentlichung dieser Fotos ist im Rahmen einer Berichterstattung frei bei Nennung des Fotografen / der Fotografin.