23. Juli 2022

Sheila Wolf präsentiert

2. Boylesque Drag Festival Berlin 2022
The Saturday Night Big Bang

Show

23:30 Uhr

Karten inkl. aller Gebühren: VVK € 32,90 – 62,90 // Abendkasse € 28,80 – 54,90 Ermäßigte Karten ab € 12,50

Schaperstr. 24, 10719 Berlin


Das Boylesque Drag Festival Berlin ist zurück! 

Headliner der Show sind u.a. GINGZILLA - the bearded Bombshell, CHRIS OH! - Most dazzling Boylesque Superstar, JOSHUA DEAN - Mrs. Exotic World 2019, DOLLY PAGE - Nonbinary  Burlesque Showgirl, DUO LITTLE FINCH - Circus and Couture Fusion uvm. 

Nach einem fulminanten zweitägigen Auftakt in 2019 und einer zweijährigen Pause ist die internationale Dragqueen und Boylesque Szene endlich wieder in Berlin zu sehen. 

Nach der OPENING LATENIGHT im WINTERGARTEN bringt das zweitägige Spektakel ein besonders extravagantes Nonbinary Lineup als Late-Night-Show in die BAR JEDER VERNUNFT. An beiden Abenden gestalten unterschiedliche Artisten, Dragqueens und Boylesquekünstler unter der Leitung von Sheila Wolf einen extravaganten Abend.

Berlin war schon immer Schmelztiegel und kultureller Vorreiter in Deutschland. Und Boylesque, das liebevoll auch mal als männlicher (Strip)Tease mit Drama betitelt wird, begeisterte schon im späten 18. Jahrhundert die Damen- aber auch die Herrenwelt. In den frühen 1920er eroberte diese Kunstform dann die Berliner Hochkultur um kurz darauf im Underground weiter zu blühen.

Auch die Travestie hat eine lange und sehr ehrenwerte Geschichte und erlebt nicht erst seit RU PAULS DRAGRACE eine weltweite Renaissance. Der Grundgedanke lag nah diesen beiden Schätzen in Deutschland endlich ein eigenes Festival zu schenken. Ganz im Vorbild des von Jacques Patriaque in Wien erfolgreich eingeführten VIENNA BOYLESQUE FESTIVAL, werden alle Genderschranken über den Haufen geworfen und wunderbare Menschen jeden Geschlechts zelebriert.

Vielfalt und Lebensfreude stehen dabei im Fokus der beiden Abende. Feiern Sie die Liebe zum Leben…. größer, bunter und garantiert besonders. 

Die Veröffentlichung dieser Fotos ist im Rahmen einer Berichterstattung für o.a. Veranstaltung frei bei Nennung des Fotografen / der Fotografin.