05. Dezember 2020

Sebastian Krämer
25 Lieder aus 25 Jahren

Chanson

Sebastian Krämer ist laut Stilbruch, dem Kulturmagazin des rbb Fernsehens, „der größte Kleinkünstler Deutschlands“. Er gewann in 25 Bühnenjahren quasi alle Preise, die es für einen solchen zu holen gibt. 

Und bevor ihm schon wieder Neues einfällt, mit dem er das Ausmaß des bisherigen Werkes ins endgültig Unüberschaubare treibt, ergreift Krämer die Gelegenheit, die Magie der halbrunden Zahl werbetechnisch auszuschlachten: Aus den Tiefen der Künstler-Biografie werden 25 Songs hervorgeholt; jeder einzelne davon auch ohne thematischprogrammatischen Bogen überlebensfähig. 25 Lieder aus 25 Jahren: Sebastian Krämer lädt zur handverlesenen Werkschau.

Weitere Informationen über Sebastian Krämer: http://sebastiankraemer.de/


Damit Sie Ihren Aufenthalt entspannt genießen können, haben wir Ihnen alle wichtigen Infos zum Ablauf Ihres Besuchs bei uns zusammengestellt. Hier finden Sie unser Hygienekonzept.

Einlass und Restauration Mo - Sa ab 18:30 Uhr, So ab 17:30 Uhr.

Sie erhalten eine feste Tischreservierung.

Buchen Sie Menüs und gastronomische Angebote telefonisch über unsere Kartenhotline unter 030.883 15 82 oder vor Ort bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

Da sich kurzfristig Änderungen im Spielplan ergeben können, schauen Sie bitte noch einmal in den Kalender.

Bitte beachten Sie, dass Kindern erst ab 6 Jahren der Zutritt gestattet ist.

Mit Betreten des Veranstaltungsortes treten Sie Ihre Rechte an Ton- und Bildaufnahmen von Ihrer Person unentgeltlich und räumlich uneingeschränkt ab.

Termine

  • Sa, 20:00

Hinweise zum Ticketkauf

Buchungswünsche für fünf oder sechs Personen in unseren Logen (PG II) nehmen wir ausschließlich telefonisch oder via E-Mail (tickets@bar-jeder-vernunft.de) entgegen. 

Preise

Ab 29,90 € bis 42,90 €

Ermäßigt je nach Preisgruppe:  
12,50 € | 14,50 € | 16,50 € 

An der Abendkasse entfällt die Vorverkaufsgebühr.

Pressestimmen

Keiner spickt seine Chansons so mit Morbidität, Charme und vor allem mit hinterfotzigem Humor Güteklasse A.

Kurt Krömer

Ein großer Abend schimmernder Moll-Melodien

Der Tagesspiegel